Baudenkmalpflege Bauch

Restaurierung und Spezialarbeiten

Konzeption – Betreuung – Dokumentation

Baustoffanalyse und Baudiagnostik

Die Kenntnis über die Eigenschaften und die Zusammensetzung von Baumaterialien stellt eine Grundlage für unsere Bewertung von Schäden und Mängeln und hinsichtlich deren Eignung bzw. Verwendbarkeit an Denkmalobjekten dar. Durch zerstörungsarme Untersuchungsmethoden können wertvolle Erkenntnisse zur Bewertung und Vermeidung von Schadensursachen und zur Entwicklung nachhaltiger Maßnahmekonzepte gewonnen werden.

Bauchemische Untersuchungen:

  • Befunduntersuchungen an Wandbeschichtungen
  • Putzmörtelanalyse
  • Bindemittelgehalt
  • Salzbelastung
  • Sieblinien
  • Zuschlagsbestimmung mittels Stereomikroskopie
  • Ursachenfeststellung von mikrobiellem Befall

Bauphysikalische Untersuchungen:

  • Haftzugfestigkeit
  • Wassereindringprüfung nach Carsten
  • Druckfestigkeit
  • Materialfeuchte
  • Temperaturverläufe
  • Relative Luftfeuchtigkeit
  • Oberflächentemperatur
  • Rissbreitenentwicklung


Wir verfügen über folgende Messgeräte:

  • Moist Analyser 350 B für Rasterfeuchtemessungen
  • Carstensche Prüfröhrchen und Prüfplatte
  • Haftzugprüfgerät
  • Schmidtscher Rückprallhammer
  • Rissmonitore
  • Distometer
  • Infrarotthermometer,
  • GANN Feuchtemessgerät für Widerstandsmessungen und dielektrische Messungen
  • Risslupe
  • Farbfächer
  • Endoskop
  • Analysesiebgerät
  • Stereomikroskop
  • Trockenkammer für Darrproben
  • Annemometer
  • Klimadatenlogger

 
Wir arbeiten mit folgenden zertifizierten Untersuchungslaboren zusammen:
      

Wessling Laboratorien GmbH

scanbec GmbH    

becit GmbH

hf sensor GmbH

Remmers Baustofftechnik GmbH

GANN Mess- und Regeltechnik GmbH


"Die Baustoffe durch deren Zusammensetzung ein Bauwerk entsteht, heißen Zutaten oder Materialien. Die Wahl des Materials wird durch die Natur und Eigenschaften derselben bedingt, und die Verbindungen derselben untereinander werden sich auf bestimmte Lehren zurückführen lassen, die man in der Baukonstruktionslehre erlernt und zwar unter Berücksichtigung derjenigen Anhaltspunkte, welche die Erfahrung gibt. 

Diese Lehren können aber nicht abstrakt, d.h. ohne Weiteres und für sich allein, gegeben werden, sondern sie werden stets an das Material anschließen müssen. Man muß demnach, um die Baukonstruktionslehre verstehen und in sich aufnehmen zu können, eine gewisse Kenntnis der Baumaterialien besitzen."

libri rari "Der Maurer", Dr. W.H.Behse, Leipzig 1902

Contact

-Baudenkmalpflege Bauch-
Büro Dresden: Löwenstraße 9, 01099 Dresden, Germany
Tel. +49 351 81 03 680
Fax +49 3212 54 22 824

Büro Berlin:​ Dunckerstraße 84, 10437 Berlin, Germany
Tel. +49 30 95 61 38 78

info@baudenkmalpflege-bauch.de

Vorträge und Publikationen

finden Sie hier >>